IHK Weiterbildung in Bonn mit FAIN

Für eine berufliche Weiterbildung ist Bonn einer der bestmöglichen Orte. Die angenehmen Arbeitsbedingungen bieten den idealen Hintergrund, die eigenen Karrierechancen zu verbessern. Mit unseren IHK Weiterbildungsangeboten rund um den Industriemeister können wir Ihre Berufschancen gemeinsam weiterentwickeln.

Unsere Weiterbildungsangebote in Bonn

Mit unserer Fach- und Industriemeisterschule wählen Sie einen besonders erfahrenen und zuverlässigen Partner für Ihre IHK Weiterbildung. Deutschlandweit sind wir insgesamt 34 Mal vertreten. In Bonn umfasst unser Angebot folgende Möglichkeiten:

Aktuelle Angebote:

FAIN Broschüre mit allen Informationen

Unverbindlich und unkompliziert

Bei Deutschlands größter Meisterschule

Termine und Anmeldung für alle Kurse in Bonn

Ob Vollzeit, nebenberuflich oder Live-Online und somit bequem von zu Hause – mit der FAIN können Sie den Meister in jeder Art absolvieren. Jahrelange Erfahrung, kompetente Dozenten und absolute Spezialisierung auf die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften, machen die Kernkompetenzen der FAIN aus.
Die FAIN bietet seit Jahren erfolgreich in allen Ballungsgebieten der Bundesrepublik Meisterweiterbildungen an. Nutzen Sie die vorhandene Infrastruktur und informieren Sie sich frühzeitig über den nächsten Lehrgangsstart.

Weiterbildung von zuhause am Schreibtisch

  • Ca. 24 Monate, ab 02.09.2017 BNME17V001

    • BildungsangebotIndustriemeister Mechatronik IHK
    • StandortBonn
    • VeranstaltungsartNebenberuflich
    Fachbereich IHK-Meister
    Tage i. d. R. samstags
    Startdatum 02.09.2017
    Enddatum 19.10.2019
    Preis 4.980,- €
    Uhrzeit 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr

    Gesamtanzahl der Unterrichtsstunden: 646 Stunden. Präsenzunterricht in UE: 462 Stunden. Live-Online Unterricht (virtueller Klassenraum) in UE: 184 Stunden. 1.) Wenn Sie die Weiterbildung ohne den Maßnahmeabschnitt AEVO (Ausbilderschein) bei uns buchen, kann sich Ihr erster Unterrichtstag um einige Wochen verschieben. Des Weiteren wird sich dann die Anzahl der Gesamtstunden um ca. 60 Unterrichtseinheiten reduzieren. 2.) Es wird an zwei Wochen Ihrer Weiterbildung jeweils vier Tage Unterricht geben, welche i. d. R. unter der Woche (Montag – Freitag) stattfinden. 3.) Der Unterrichtsraum kann innerhalb der Region variieren. 4.) Auch kann der Unterricht in den Uhrzeiten variieren; d. h., dass auch bis 16:30 Uhr Unterricht stattfinden kann. Der Unterricht kann auch nachmittags starten und bis 21:30 Uhr stattfinden. 5.) Der Unterricht findet in der Regel mit sechs Unterrichtseinheiten pro Unterrichtstag statt. Die Unterrichtseinheiten können auf bis zu acht und zehn Unterrichtseinheiten pro Tag erhöht werden. 6.) Für den Unterrichtsteil, der Live Online d. h. von zu Hause aus, über sogenannte virtuellen Klassenräume stattfindet, können Lernerfolgskontrollen durchgeführt werden. Für die Teilnehmer, welche die Weiterbildung mithilfe von Aufstiegs-BAföG finanzieren, ist die Teilnahme an diesen verpflichtend. 7.) Für die Teilnahme an dem Live-Online Unterricht d.h., an dem Sie von zu Hause aus, in sogenannten virtuellen Klassenräumen teilnehmen, wird folgendes vorausgesetzt: ein modernes, internetfähiges Endgerät (Notebook, PC) und eine Internetleistung von mindestens 6 Mbit/s. Es wird weiterhin eine LAN-Verbindung zum Router vorausgesetzt und kein W-LAN. 8.) In der handlungsspezifischen Qualifikation, bieten wir folgende Schwerpunkte an: Industriemeister Elektrotechnik= Automatisierungs- und Informationstechnik; Industriemeister Kunststoff und Kautschuk= Verarbeitungstechnik; Industriemeister Chemie= Betriebscontrolling; Industriemeister Pharmazie= Betriebscontrolling.

    Alle Informationen & Anmeldung

  • Ca. 24 Monate, ab 02.09.2017 BNPH17V001

    • BildungsangebotIndustriemeister Pharmazie IHK
    • StandortBonn
    • VeranstaltungsartNebenberuflich
    Fachbereich IHK-Meister
    Tage i. d. R. samstags
    Startdatum 02.09.2017
    Enddatum 05.10.2019
    Preis 4.980,- €
    Uhrzeit 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr

    Gesamtanzahl der Unterrichtsstunden: 592 Stunden. Präsenzunterricht in UE: 366 Stunden. Live-Online Unterricht (virtueller Klassenraum) in UE: 226 Stunden. 1.) Wenn Sie die Weiterbildung ohne den Maßnahmeabschnitt AEVO (Ausbilderschein) bei uns buchen, kann sich Ihr erster Unterrichtstag um einige Wochen verschieben. Des Weiteren wird sich dann die Anzahl der Gesamtstunden um ca. 60 Unterrichtseinheiten reduzieren. 2.) Es wird an zwei Wochen Ihrer Weiterbildung jeweils vier Tage Unterricht geben, welche i. d. R. unter der Woche (Montag – Freitag) stattfinden. 3.) Der Unterrichtsraum kann innerhalb der Region variieren. 4.) Auch kann der Unterricht in den Uhrzeiten variieren; d. h., dass auch bis 16:30 Uhr Unterricht stattfinden kann. Der Unterricht kann auch nachmittags starten und bis 21:30 Uhr stattfinden. 5.) Der Unterricht findet in der Regel mit sechs Unterrichtseinheiten pro Unterrichtstag statt. Die Unterrichtseinheiten können auf bis zu acht und zehn Unterrichtseinheiten pro Tag erhöht werden. 6.) Für den Unterrichtsteil, der Live Online d. h. von zu Hause aus, über sogenannte virtuellen Klassenräume stattfindet, können Lernerfolgskontrollen durchgeführt werden. Für die Teilnehmer, welche die Weiterbildung mithilfe von Aufstiegs-BAföG finanzieren, ist die Teilnahme an diesen verpflichtend. 7.) Für die Teilnahme an dem Live-Online Unterricht d.h., an dem Sie von zu Hause aus, in sogenannten virtuellen Klassenräumen teilnehmen, wird folgendes vorausgesetzt: ein modernes, internetfähiges Endgerät (Notebook, PC) und eine Internetleistung von mindestens 6 Mbit/s. Es wird weiterhin eine LAN-Verbindung zum Router vorausgesetzt und kein W-LAN. 8.) In der handlungsspezifischen Qualifikation, bieten wir folgende Schwerpunkte an: Industriemeister Elektrotechnik= Automatisierungs- und Informationstechnik; Industriemeister Kunststoff und Kautschuk= Verarbeitungstechnik; Industriemeister Chemie= Betriebscontrolling; Industriemeister Pharmazie= Betriebscontrolling.

    Alle Informationen & Anmeldung

  • Ca. 24 Monate, ab 02.09.2017 BNSS17V001

    • BildungsangebotMeister für Schutz und Sicherheit IHK
    • StandortBonn
    • VeranstaltungsartNebenberuflich
    Fachbereich IHK-Meister
    Tage i. d. R. samstags
    Startdatum 02.09.2017
    Enddatum 19.10.2019
    Preis 4.849,- €
    Uhrzeit 08:30 Uhr bis 14:00 Uhr

    Gesamtanzahl der Unterrichtsstunden: 576 Stunden. Präsenzunterricht in UE: 390 Stunden. Live-Online Unterricht (virtueller Klassenraum) in UE: 186 Stunden. 1.) Wenn Sie die Weiterbildung ohne den Maßnahmeabschnitt AEVO (Ausbilderschein) bei uns buchen, kann sich Ihr erster Unterrichtstag um einige Wochen verschieben. Des Weiteren wird sich dann die Anzahl der Gesamtstunden um ca. 60 Unterrichtseinheiten reduzieren. 2.) Es wird an zwei Wochen Ihrer Weiterbildung jeweils vier Tage Unterricht geben, welche i. d. R. unter der Woche (Montag – Freitag) stattfinden. 3.) Der Unterrichtsraum kann innerhalb der Region variieren. 4.) Auch kann der Unterricht in den Uhrzeiten variieren; d. h., dass auch bis 16:30 Uhr Unterricht stattfinden kann. Der Unterricht kann auch nachmittags starten und bis 21:30 Uhr stattfinden. 5.) Der Unterricht findet in der Regel mit sechs Unterrichtseinheiten pro Unterrichtstag statt. Die Unterrichtseinheiten können auf bis zu acht und zehn Unterrichtseinheiten pro Tag erhöht werden. 6.) Für den Unterrichtsteil, der Live Online d. h. von zu Hause aus, über sogenannte virtuellen Klassenräume stattfindet, können Lernerfolgskontrollen durchgeführt werden. Für die Teilnehmer, welche die Weiterbildung mithilfe von Aufstiegs-BAföG finanzieren, ist die Teilnahme an diesen verpflichtend. 7.) Für die Teilnahme an dem Live-Online Unterricht d.h., an dem Sie von zu Hause aus, in sogenannten virtuellen Klassenräumen teilnehmen, wird folgendes vorausgesetzt: ein modernes, internetfähiges Endgerät (Notebook, PC) und eine Internetleistung von mindestens 6 Mbit/s. Es wird weiterhin eine LAN-Verbindung zum Router vorausgesetzt und kein W-LAN. 8.) In der handlungsspezifischen Qualifikation, bieten wir folgende Schwerpunkte an: Industriemeister Elektrotechnik= Automatisierungs- und Informationstechnik; Industriemeister Kunststoff und Kautschuk= Verarbeitungstechnik; Industriemeister Chemie= Betriebscontrolling; Industriemeister Pharmazie= Betriebscontrolling.

    Alle Informationen & Anmeldung

  • Mehr Kurse anzeigen

Bonn als Weiterbildungsstandort

Bonn bietet eine vielseitige Schul- und Bildungslandschaft und bezeichnet sich mit Fug und Recht als Bildungsstadt. Neben über 100 allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen garantieren in Bonn zahlreiche weitere nationale und internationale Einrichtungen fundiertes Lernen auf höchstem Niveau.

Darüber hinaus sorgen eine Fülle an Institutionen für die Fort- und Weiterbildung von Arbeitnehmern in der rheinischen Stadt. Sicher und schnell erreichen Sie die Bildungseinrichtungen mit dem öffentlichen Nahverkehr, der ein gutes Fortkommen in der Stadt und der Region Bonn ermöglicht.

Wirtschaftsstandort Bonn - Wachstum mit Qualität

Bonn liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Köln. Von 1949 bis 1990 war es die provisorische Bundeshauptstadt, bis zum Jahr 1999 der gesetzliche Regierungssitz der Bundesrepublik. In den vergangenen Jahren wurde der Wandel von einer auf die Regierungsfunktion fokussierten Stadt auf einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort mit großer Dynamik vorangetrieben. Dank einer engen Vernetzung von Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft hat Bonn in zukunftsweisenden Technologiefeldern Kompetenz entwickelt, zum Beispiel in der Kommunikations- und Informationswirtschaft und dem Gesundheitssektor.

Mit der Universität Bonn bietet die Beethovenstadt eine der bedeutendsten deutschen Hochschulen. Gemeinsam mit der angeschlossenen Universitätsklinik ist sie einer der größten Arbeitgeber. Geforscht wird unter anderem in den Max-Planck-Instituten für Mathematik, für Radioastronomie und dem Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern.

Seit Jahren hat Bonn eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten von ganz Nordrhein-Westfalen. Der Arbeitsmarkt ist von zahlreichen Bundesbehörden und -ministerien geprägt, die mit mehreren Bundesorganisationen und -verbänden in Verbindung stehen. Neben dem Bund als größtem Arbeitgeber sind die wirtschaftlichen Schwergewichte der Stadt die Postbank einschließlich ihrer Tochterunternehmen sowie die Telekom und die Deutsche Post. Für Wissenschaftler bieten mehrere Forschungseinrichtungen Karrierechancen, während die Funktionen UN-Stadt und Bundestadt weitere Arbeitsplätze für qualifizierte Bewerber schaffen.

Neben den privatisierten Staatsunternehmen finden sich in Bonn auch traditionsreiche Privatunternehmen wie der Süßwarenhersteller Haribo, der Spirituosenfabrikant Verpoorten, die Bonner Fahnenfabrik und die Orgelmanufaktur Klais. Überregionale Bedeutung haben unter anderem der Elektrotechnikhersteller Eaton Industries, die IVG Immobilien AG und der Solarstromtechnologiekonzern SolarWorld. Diese Unternehmen könnten beispielsweise für Industriemeister Elektrotechnik sehr interessant sein.

Bonn: Internationale Bildung und hohe Lebensqualität

Bonn ist nicht nur ein attraktiver Bildungsstandort, sondern verfügt auch über eine besonders hohe Lebensqualität. Nicht nur das ehrwürdige Universitätsgebäude der Rheinischen- Friedrichs- Wilhelm Universität ist ein architektonisches Juwel, auch dem Botanischen Garten, gelegen im Stadtteil Poppelsdorf, sollten Sie einen Besuch abstatten.

Besonders lohnend ist auch die Museumsmeile, die zu den großen europäischen Museumszusammenschlüssen gehört. In ihren fünf Häusern haben Sie die Gelegenheit zum Besuch exzellenter Ausstellungen im Bereich der Kultur- und Zeitgeschichte sowie der Kunst, Technik und Naturwissenschaft – ideal zur Ergänzung Ihrer Studien in der theoretischen Weiterbildung.

Dem berühmtesten Sohn der Stadt, Ludwig van Beethoven, ist nicht nur eine große Statue vor dem Gebäude der Hauptpost gewidmet, sondern Sie können in der Bonngasse auch dem Geburtshaus dieses großen Komponisten einen Besuch abstatten. Ein besonderes Flair vermittelt der täglich (außer sonntags) stattfindende Blumen- und Lebensmittelmarkt.

Dieser bietet unmittelbar vor dem Rathaus seine frischen Waren, oft aus dem nahe gelegenen Vorgebirge, an. Viele, zum Teil traditionelle Geschäfte, laden in der Bildungsstadt zum Shoppen ein. Wenn es Sie anschließend nach einem echten gastronomischen Highlight dürstet, dann ist die Einkehr in der bereits seit 1913 existierenden Konditorei Müller-Langhardt, direkt am Markt gelegen, Pflicht.

Jetzt für Teilzeit, Vollzeit oder Online Studiengang anmelden